SONOR Hilite Exclusive Black Diamond 1992/93

22x17“ BD, 8x8“/10x9“/12x10“/14x12“TT, 16x17“FT, 14x7” & 12x5” SNs

Nach dem ich meine Schlagzeug-Jugend mit einem Pearl Export zugebracht hatte, konnte ich im Jahr 1993 endlich meinen Traum vom Sonor-Set wahrmachen, ich hatte die Kohle zusammen.
Aue ist von mir nur 40km entfernt (Lokal-Bonus) und der Name Sonor begleitete mich schon seit der Grundschulzeit, schließlich prangten die beiden Schlägel auf jeder Pauke und jedem Shaker,
offensichtlich hatte Sonor ein glückliches Händchen bei der Vergabe kommunaler Aufträge 😉 .
Da ich in meiner damaligen Band eher funky bis „zappaesque“ tätig war und ich hohe, percussive Sounds liebte, mußte es ein Hilite-Set sein, in den unorthodoxen Größen 22/8/10/14 mit der 12er Snare.
Im Jahr zuvor gönnte ich mir bereits die 14x7“ Snare, mit dem Black Diamond-Finish und exclusiver Kupfer-Hardware war es da schon längst um mich geschehen… ☺
Nachdem sich meine Combo 1996 dann in alle Winde zerstreute, machten sowohl ich als auch mein geliebtes Set eine schöpferische Pause, die ich mit der Familienplanung kompensierte.
Glücklicherweise erinnerte sich 2006 mein ehemaliger Gitarrist an meine „Fähigkeiten“ und holte mich in ein Projekt, aus dem dann meine jetzige Band MELLISH entstand.
Eine Weile spielte ich hier mit E-Drums –weil’s halt einfacher zu handlen war- aber das Sonörchen wollte raus aus den Cases. Da Mellish aber eine Rockband ist, mußte das Soundspektrum
jetzt aber mal um 2 weitere größere Tom erweitert werden. Da war guter Rat teuer, 15 Jahre nach Produktionsende der Hilite-Serie.
Passenderweise befasste ich mich 2008 das erste Mal mit Computern (richtig gelesen), nachdem ich immer meinte, ich bräuchte sowas nicht. Eine meiner ersten Amtshandlungen war,
SONOR HILITE zu googlen und hier stieß ich auf diese Seite von Rolf. Vorher wäre ich nie auf die Idee gekommen, einzelne Toms in sparkelige Exclusives umzuwandeln. Dann hat der auch noch neu
verkupfert – unerhört! Also ließ ich mich von ebay nicht entmutigen (dort gab es fast nur komplette Sets, oder aber zerritten, oder zu Mondpreisen –oder alles gleichzeitig…), bis ich endlich 2011
ein 12er und ein 16er Floortom erstehen konnte (teuer genug für ihren Zustand), zwar in red maple aber wenigstens in Kupfer, allerdings ziemlich mitgenommen…
Rolf konnte mir dann noch eine Quelle für die Glitzer-Flakes nennen und der Lackierer vor Ort wurde bemüht, es ihm gleich zu tun – das Ergebnis macht mich sehr happy!
Um es perfekt zu haben, müßte man noch die verschlissenen HW-Teile neu verkupfern, aber das wird mir des Aufwandes zuviel.
Jetzt habe ich mein Traum-Set erstmal komplett, aber Leute die ein solches Set so verkommen lassen und weder in der Lage noch Willens sind, es pfleglich zu behandeln, soll der Blitz beim
Sch*#&$+§n treffen…………………………..

Grüße, Ecki ☺